Zum Inhalt springen

111 Jahre Rudern in der Fasanenstraße 34 in Königs Wusterhausen

2017 feierten wir im RCKW ein ganz besonderes Jubiläum – Rudern in KWh findet bereits 111 Jahre statt. Diese Schnapszahl wollten wir mit der Vereinsmeisterschaft und einem Vereinsfest ordentlich feiern.

Zur Mittagszeit trafen wir uns zunächst, um einem neuen Boot einen gebührenden Namen zu geben.

Mit Hilfe von Fördermitteln des Kreises, das Landkreises, der Stadt Königs Wusterhausen und der Sparkasse konnte sich der RCKW einen neuen Rennvierer mit Steuermann für den Kinderbereich anschaffen.

Über den Namen dachten wir gar nicht so lange nach. Erst kürzlich war unser Förderer des Sports in Königs Wusterhausen und Freund des Rudersports Jochen Wagner über die Regenbogenbrücke gegangen. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass das Rudern nach der Wende in der Fasanenstraße in unserem Bootshaus blieb. Darüber hinaus schaffte er auch bei uns den Zeitgeist wie sehr Sport Menschen miteinander verbindet – egal in welcher Sportart sie zu Hause sind.

Daher war für uns klar – der Vierer soll auf den Namen Jochen Wagner getauft werden, sodass er weiter in unseren Herzen mitrudern kann.

Nach der Bootstaufe maßen sich 18 Kinder und Jugendliche und 12 Erwachsene im Einer und kämpften um die Vereinsmeistertitel in den Bereichen Mädchen, Jungen, Juniorinnen, Junioren, Frauen, Männer.

Das Einerausfahren, wie die Vereinsmeisterschaft noch genannt wird, hat bereits über 60 Jahre Tradition im RCKW. Die schnellsten Einerfahrer 2017 waren:

Mädchen – Hanna Bienge

Jungen – Maximilian Neujahr

Junioren – Theo Eckert

Frauen – Fanni Hasselberg

Männer – Robert Hasselberg

Abends feierten wird das Fest nach der Siegerehrung mit einem tollen Buffet.

Emilia und Katrin führten mit einer Präsentation durch 111 Jahre Vereinsgeschichte.

Und Hannah Reif, die sich in 2017 in den Juniorenkader des Deutschen Ruderverbandes ruderte, präsentierte ihre Silbermedaille, die sie auf den Weltmeisterschaften im Juniorinnenachter erkämpfte.

Winne brachte noch alte Videos aus den 90er Jahren mit, sodass wir noch lange in Erinnerungen schwelgen konnten. 

Da können wir nur unser Glas heben und sagen: Prost auf die nächsten 111 Jahre im RCKW!

Zurück