Zum Inhalt springen

Aktivitäten des RCKW im Winter

Liegen unsere Gewässer unter einer Schnee- oder Eisdecke suchen wir unseren sportlichen Ausgleich wie jede Sommersportart in der Athletik oder im Kraftraum in der Sporthalle.

Trotz der „Winterruhe“ sollten gemeinschaftliche, sportliche Aktivitäten in unserem Terminkalender nicht fehlen.

 

Zum einen war da der Winterurlaub

…jeden Winter finden sich unter unseren Vereinsmitgliedern Interessengruppen zusammen, die sich gerne auf ein oder zwei Brettern auf dem Schnee bewegen. Langlauf, Abfahrtsski oder Snowboard – die KWer sind da nicht wählerisch.

So folgten fünf Schneehasen des RCKW dem Aufruf vom SV Kloster Lehnin und verbrachten eine wundervolle Ski-Woche in Südtirol mit dem Besuch von abwechslungsreichen Skigebieten (Gitschberg-Jochtal, Sella Ronda, Alta Badia, Plose, Kronplatz, uvm.), vielem guten Essen und der Beanspruchung von jeglicher Körpermuskulatur, vor allem den Lachmuskeln (ich denke nur an Marias Kurvendiskussion).

 

Im Februar hatten wir auch einen Schwimmbadbesuch auf dem Plan…

…mit 27 Wasserratten besuchten wir das Schwapp in Fürstenwalde.

Unter fachkundiger Leitung von unseren Schwimmmeisterinnen Karola und Maria wurden zuerst verschiedene Schwimmtechniken geschult. Dabei machten Sportler und Trainer eine gute Figur.

Nach einer guten Stunde Schwimmtraining machten wir dann das Spaßbad unsicher. Keine der Rutschen wurde ausgelassen, wobei das beliebteste Sportgerät die Reifenrutsche war. Diese wurde in jeglicher Form getestet auch wenn dies ein manches Mal hieß, dass man die Rutsche ohne Reifen ablief…

 

Anfang März nahmen wir an unserem ersten Wettkampf in 2018 teil, dem Frauenseelauf

…15 Laufstarke RCKWer aller Generationen stellten sich dem 3,5 oder 7,5 km langen Rundkurs um den Frauensee.

Bei eisigen, aber sonnigen Temperaturen konnten wir ein wenig mit den Lauf- und Leichtathletikvereinen mitmischen. 10 Sportler liefen die 3,5 km lange Strecke: Henrik Wenger lief in der Gesamtwertung von 92 Teilnehmern auf Platz 4 und holte sich in der U16 einen 3. Platz. Tristan Briesenick und Paul Kagemann erreichten in derselben Altersklasse die Plätze 6 und 7. Paul Martius lief auch auf einen starken 27. Platz in der Gesamtwertung, in der U14 reichte das für Platz 11. Laura Lau gewann die U16 der Mädchen und nahm stolz den Preis für den 1. Platz entgegen. Ahlia Kaden belegte in derselben Altersklasse den 3. Platz. Til Stock, Philipp Wahl, Frida Siegmund und Charlene Neujahr liefen alle in der U14 ein solides Ergebnis im dritten Drittel des Teilnehmerfeldes nach Hause.

Über die 7,5 km räumte der RCKW noch einmal Treppchenplätze ab. Mit einem breiten Grinsen gewann Elisabeth Wahl die U16. Ihr folgte mit einer ebenso guten Laufleistung Lena Kubitza auf Platz 2. Michel Hasselberg holte sich in der U18 den 2. Platz und wurde in der Gesamtwertung fünfter von 104 Startern. Sebastian Kroß erlief sich in der M20 den 1. Platz, im Gesamtklassement bedeutete dies Platz 30.

Peter Maschmann lief sich in der Altersklasse M65 auf den dritten Platz (Platz 35 im Gesamtergebnis).

Der RCKW kam an diesem Tag in der Mannschaftswertung auf den 4. Platz

 

Ende März juckte es uns aber in den Gliedmaßen und die RCKWer gingen bei gutem Wetter bereits wieder auf das Wasser…

Zurück