Sonnige Achterfahrt zum FRV

Bei besten Frühlingswetter ging es zur Achterfahrt diesmal zum Friedrichshagener Ruderverein nach Berlin.

Bei besten Frühlingswetter machten sich am Wochenende 8 tapfere Ruderer auf zum Friedrichshagener Ruderverein nach Berlin. Es schien so als wollte sich Neptun für das Wetter beim Anrudern entschuldigen und schenkte uns zwei besonders sonnige Tage auf Wasser mit Schiebewind. 

So fiel uns das Rudern in der "Jugend" und dem "Jumbo" Zweier auf den 26 km nach Friedrichshagen nicht schwer. Über den Zeuthener See ging es zunächst zu Rotation Berlin für ein kühles Bierchen und Leckeres vom Grill. Gut gestärkt ruderten wir dann an der Regattastrecke in Grünau vorbei wo gerade die Frühjahrsregatta ausgetragen wurde. In Köpenick beim SV Energie Berlin war uns dann nochmal das Glück hold. Denn die Wirtin saß zufällig in der Sonne und ließ sich schnell überreden für uns nochmal die Zapfanlage anzuschmeißen. Von da war es dann wirklich nicht mehr weit zum FRV. Hier haben wir noch die letzten Sonnenstrahlen am Steg genoßen bevor es zum Abendessen zum Wirt ging. Nach dem letzten Hausschnaps ging es satt und zufrieden mit dem Tageswerk in die Zimmer mit Ausblick auf die Müggelspree.

Sonntag ging es dann über den Müggelsee zurück Richtung Heimat. Aber dank dem schönen Wetter und Schiebewind hatten wir es auch am diesmal nicht eilig. So schoben wir noch einen Halt mit Kuchen in Klein Schwalbenberg auf dem alten Spreearm ein bevor es dann zu Lutz zum Wasserfreund ging. Nun langsam war unser Wetterbonus aber auch aufgebraucht. Wind kam auf und Sonne war weg. Also schnell nach Hause zum RCKW ;-)

Eine wunderbar entspannte erste Ausfahrt und die Pläne für die Achterfahrt im Herbst sind bereits geschmiedet. Einen besonderen Dank an die Organisatoren Christoph und Sebastian für zwei tolle Tage auf dem Wasser.

Christian

20220423_121731.jpg
20220423_145831.jpg
20220424_100917.jpg
20220424_100840.jpg
20220423_163419.jpg
20220423_191355.jpg