Eisbein, Haxe und Kassler beim Alt Berliner Abend im RCKW

Veranstaltungswartin Uli und Helfer Winne luden am letzten Februarwochenende zum „Alt Berliner Abend“ in den Ruderclub Königs Wusterhausen ein. Rund 70 Ruderkameraden, deren Familie und Freunde folgten dieser Einladung und kamen neugierig darauf, was sich hinter dem Thema verbirgt, in den Fasanenweg 34.

Knapp 20 Vereinskameraden ließen sich es auch nicht nehmen, sich entsprechend des Mottos in Schale zu werfen. So bekamen wir neben Federboa und Melone sogar den Hauptmann von Köpenick zu Gesicht.

Gleich zu Beginn des Abends sollten die knurrenden Mägen gefüllt werden. Das taten wir mit saftigen Eisbeinen, knusprigen Haxen und leckerem Kassler vom Partyservice Koschel. Unsere Küchencrew wirbelte schnell, damit alle zügig etwas Warmes in die Mägen bekamen.

Nach dem Essen währte die Zeit nicht lange und es wurde sogleich das Tanzbein zur Livemusik der Band Yellowtimes geschwungen. Die Musik brachte dieses Jahr so viel Freude, dass das Tanzen nur noch vom Rahmenprogramm der Organisatoren unterbrochen werden konnte.

Uli und Winne hatten zwei Überraschungsgäste geladen, die keine geringeren waren als unsere Burgel und unser Martin Hasselberg. Beide standen mit einem Mal zu unserer Überraschung in Alt Berliner Kleidung mit ihrem Leierkasten im großen Saal und wir durften zu alten Berliner Texten mit dem Leierkasten schunkeln und mitsingen.

Außerdem wurde abermals ein Quiz zum Thema RCKW und Alt Berlin durchgeführt. Die Gewinner bekamen kleine Aufmerksamkeiten von Uli zum Thema des alten Berlins.

Bei so einem runden, gelungenen Abend tanzten und quatschten wir noch bis spät in die Nacht. Liebe Uli, lieber Winne – vielen Dank für eure Organisation. Mal sehen, was euch im nächsten Jahr einfällt…

P1290480.JPG
P1290484.JPG
P1290491.JPG
P1290503.JPG
P1290502.JPG
P1290512.JPG
P1290488.JPG
P1290575.JPG
P1290489.JPG
P1290524.JPG
P1290557.JPG
P1290574.JPG
P1290543.JPG
P1290515.JPG